Bes­tens bera­ten im Ver­kehrs­recht

Vom Unfall bis zum Buß­geld­be­scheid bera­ten wir Sie zu Ihren Rech­ten und Mög­lich­kei­ten. Mit einem spe­zia­li­sier­ten Rechts­an­walt an Ihrer Sei­te erspa­ren Sie sich Zeit und Ner­ven.

Nach einem Unfall sor­gen wir für eine Scha­dens­re­gu­lie­rung. Dabei berück­sich­ti­gen wir sämt­li­che Ansprü­che nach einem Unfall, z. B. auch die eines Bei­fah­rers, den Haus­halts­füh­rungs­scha­den, Wert­min­de­rung. Wir über­neh­men natür­lich die kom­plet­te Kor­re­spon­denz mit dem Ver­si­che­rer. Das bedeu­tet für Sie: Kei­ne läs­ti­gen Anru­fe, kein lang­wie­ri­ger E-Mail-Ver­kehr.  Unse­re Gebüh­ren sind Teil des Scha­dens­er­sat­zes, den die Gegen­sei­te bezah­len muss. Soll­ten Sie unsi­cher sein, bie­ten wir Ihnen immer eine kos­ten­lo­se Erst­be­ra­tung an.

Auch bei Ord­nungs­wid­rig­kei­ten ste­hen wir Ihnen bera­tend zur Sei­te. Nur weni­ge Stun­den­ki­lo­me­ter kön­nen über Punk­te in Flens­burg oder sogar ein Fahr­ver­bot ent­schei­den. Gut zu wis­sen, dass Radar­mes­sun­gen immer wie­der falsch sind. Wir beauf­tra­gen kom­pe­ten­te Sach­ver­stän­di­ge, die die Mes­sung genau unter die Lupe neh­men. So man­ches Fahr­ver­bot löst sich auf die­sem Weg auf. Ord­nungs­wid­rig­kei­ten ver­jäh­ren schnell, eini­ge bereits nach drei Mona­ten. Ein klei­ner Anruf genügt, um Ihnen gro­ße Sor­gen zu neh­men. Haben Sie eine Recht­schutz­ver­si­che­rung? Dann über­nimmt die­se in der Regel unser Hono­rar.