Fahr­ver­bot?

Ihnen droht ein Fahr­ver­bot? Jetzt heißt es schnell han­deln!
Fahrverbot

Wir prü­fen den Buß­geld­be­scheid.

Ist das Fahr­ver­bot wirk­lich gerecht­fer­tigt? Wir bera­ten Sie gern zu allen Mög­lich­kei­ten, wenn Ihnen der Füh­rer­schein­ent­zug droht. Sobald Sie Post von der Behör­de bekom­men, set­zen Sie sich mit uns in Ver­bin­dung. Beant­wor­ten Sie kei­ne Fra­ge­bö­gen und bezah­len Sie nicht. Scheu­en Sie sich nicht auch wegen ver­meint­lich gerin­ger Ver­ge­hen einen Anwalt ein­zu­schal­ten.

Guter Rat, muss nicht teu­er sein. Denn, wenn Sie eine Recht­schutz­ver­si­che­rung haben, kos­ten wir Sie in der Regel kei­nen Cent. Es kommt immer wie­der vor, dass Mes­sun­gen falsch sind. Z. B. könn­te der Blit­zer falsch geeicht sein. Soll­te sich her­aus­stel­len, dass der Buß­geld­be­scheid falsch war, hat sich auch der Füh­rer­schein­ent­zug erle­digt.

Was wir sonst noch machen kön­nen?

Soll­te der Vor­wurf gerecht­fer­tigt und auch die Mes­sung kor­rekt sein, kön­nen Sie mit dem Fach­an­walt an Ihrer Sei­te oft das schlimms­te ver­hin­dern. Trifft z. B. eine Här­te­fall­re­ge­lung zu, weil Sie auch beruf­lich auf Ihren Füh­rer­schein ange­wie­sen sind? Gibt es ande­rer wich­ti­ge Grün­de, war­um ein Füh­rer­schein­ent­zug ein gro­ßes Pro­blem dar­stellt? Wir suchen für Sie die bes­te Lösung und ver­han­deln mit der Behör­de.

In vie­len Fäl­len kön­nen wir den Füh­rer­schein ret­ten.

Mit der rich­ti­gen Bera­tung kom­men Sie zu Ihrem Recht. Uns geht es nicht dar­um, Schlupf­lö­cher zu fin­den oder win­di­ge Ver­spre­chen zu machen. Wir prü­fen, ob das, was Ihnen vor­ge­wor­fen wird rich­tig ist. War­um soll­ten Sie zah­len und Mona­te auf Ihren Füh­rer­schein ver­zich­ten, wenn das Blitz­ge­rät falsch funk­tio­niert hat?

Soll­ten Sie nach­weis­lich zu schnell gefah­ren sein, ist es wich­tig, sei­ne Rech­te zu ken­nen. Kei­nes­falls soll­ten Sie wegen eines Fahr­ver­bots, bzw. des Füh­rer­schein­ent­zugs beruf­li­che Nach­tei­le haben oder sogar Ihren Job ver­lie­ren. Für die­se Fäl­le hat der Gesetz­ge­ber Lösun­gen geschaf­fen. Wir hel­fen Ihnen, die­se Lösun­gen zu fin­den.

Die Recht­schutz­ver­si­che­rung bezahlt.

In der Regel über­nimmt Ihre Recht­schutz­ver­si­che­rung unse­re Kos­ten und auch die Kos­ten, wenn wir einen Sach­ver­stän­di­gen beauf­tra­gen müs­sen. Auch zu mög­li­chen Kos­ten bera­ten wir Sie, bevor wir han­deln. Die Erst­be­ra­tung ist für Sie kos­ten­los.

Mehr Infos zum Buß­geld­ka­ta­log fin­den Sie hier.

 

One Reply to “Fahr­ver­bot?”

  1. Pingback: Geblitzt? •

Comments are closed.