Freie Sicht ist Pflicht!

26. Feb­ru­ar 2018 Der Win­ter hat uns wieder ein­mal kalt erwis­cht. Schnee schip­pen, Win­ter­schuhe suchen und mor­gens schnell das Auto start­bere­it machen. Die Wind­schutzscheibe kratzen. Ach nee, zu anstren­gend und es ist auch schon ganz schön spät. Ein Guck­loch reicht doch auch. Wirk­lich?

Das sagt die Straßenverkehrsordnung

Auf keinen Fall. Die freie Sicht ist sog­ar in der Straßen­verkehrsor­d­nung fest­geschrieben. Wer mit der hal­b­vereis­ten Scheibe los­fährt, riskiert erst ein­mal ein Ver­warn­geld. Doch nicht nur die Wind­schutzscheibe muss frei gekratzt wer­den. Alles, was man so zum Fahren braucht und was gese­hen wer­den sollte, muss auch enteist wer­den. Schwein­wer­fer, Blink­er, Rück­licht und auch das Kennze­ichen sollen ohne Prob­leme zu sehen sein. Auch die Schneedecke auf dem Auto kann gefährlich wer­den. Ein­mal scharf gebremst und die freie Sicht ist dahin.

Scheibenwischer gehören dazu!

Auch Scheiben­wis­ch­er und Wis­chwass­er müssen funk­tion­ieren, son­st dro­ht auch hier ein Ver­warn­geld. Die fünf Euro Ver­warn­geld für man­gel­hafte Scheiben­wis­ch­er wür­den wahrschein­lich die wenig­sten Fahrer wirk­lich stören. Das Prob­lem liegt woan­ders.

Motor laufen lassen ist verboten!

Immer wieder kann man beobacht­en, dass Fahrer beim Kratzen den Motor laufen lassen. Wahrschein­lich haben sie die Hoff­nung, dass die Lüf­tung beim Tauen hil­ft und das Auto wenig­stens mol­lig warm beim Ein­steigen ist. Doch auch das ist ver­boten und kann 10 Euro kosten. Mehr Infor­ma­tio­nen zum Bußgeld­kat­a­log find­en Sie hier.

Das sagt der Versicherer:

Denn was passiert, wenn ein Fahrer wegen der nur not­dürftig freigekratzten Scheibe einen Unfall verur­sacht? In diesem Fall kön­nte der Ver­sicher­er sich sog­ar weigern, die Zahlung zu übernehmen und dem Fahrer grob fahrläs­siges Han­deln vor­w­er­fen. Sollte der Fahrer mit dem Guck­loch in der Wind­schutzscheibe den Unfall nicht verur­sacht haben, son­dern lediglich darin ver­wick­elt sein, kön­nte dem Fahrer trotz­dem eine Mithaf­tung dro­hen.

Das sagt der Anwalt:

Let­ztlich gilt, dass Aut­o­fahrer nicht nur sich selb­st, son­dern vor allem den anderen Verkehrsteil­nehmern einen Gefall­en tun. Die freie Sicht ist wichtig. Also denken Sie neben der Wind­schutzscheibe auch an alle anderen Scheiben und Spiegel.

Haben Sie weit­ere Fra­gen zum The­ma Verkehrssicher­heit und zu Ihren Recht­en, ste­hen wir Ihnen gerne zur Ver­fü­gung.