Wintertipp: So entziffern Sie zugeschneite Verkehrsschilder!

15. Jan­u­ar 2018 Ob und wo es in den kom­menden Tagen schneien wird, kön­nen wir Ihnen natür­lich nicht sagen. Einen Tipp haben wir aber für Sie. Was kön­nen Sie tun, wenn Sie zugeschneite Verkehrss­childer nicht erken­nen kön­nen? Ist das die per­fek­te Ausrede?

Grundsätzlich gilt: Sie müssen auch zugeschneite Verkehrsschilder beachten! Die Form hilft.

Klingt unl­o­gisch? Nicht unbe­d­ingt! Denn einige Verkehrss­childer kön­nen Sie alleine an ihrer Form erkenn. Das achteck­ige Schild kann nur das Stopp­schild sein. Das Dreieck mit der Spitze nach unten kann nur das Zeichen für „Vor­fahrt gewähren“ sein. In diesen Fällen muss man also an der Kreuzung anhal­ten, Schnee hin oder her.

zugeschneites Verkehrsschild
Noch kann man das Verkehrss­child lesen.

Das Tempolimit ist verschneit. Und jetzt?

Aber was ist zu tun, wenn Sie das Tem­polim­it nicht lesen kön­nen? Logik hil­ft Ihnen als Aut­o­fahrer meis­tens weit­er. Innerorts dür­fen Sie nor­maler­weise nicht schneller als 50 Stun­denkilo­me­ter fahren. Ein Schild an ein­er Straße wird je nach Beschaf­fen­heit eher auf ein Lim­it unter 50 Stun­denkilo­me­ter hin­weisen. Auf der Auto­bahn ist das nicht mehr ganz so ein­fach. Soll­ten Sie hier das Tem­polim­it nicht entz­if­fern kön­nen, kön­nte das sog­ar eine Entschuldigung für zu schnelles fahren sein. Aber: Der Fahrer muss beweisen, dass er das Tem­polim­it nicht erken­nen kon­nte. Das Prob­lem liegt auf der Hand. Schnee schmilzt oder ver­we­ht. Und genau­so schnell schmelzen oder ver­we­hen eben auch die Beweise.

Wer sich in der Gegend auskennt, hat überhaupt keine Ausrede.

Anwohn­er und so genan­nten Ort­skundi­gen wird erst ein­mal unter­stellt, dass sie auch die Schilder in ihrer Umge­bung ken­nen. Das Tem­po-30-Schild ist zu zugeschneit, also darf man heut mal aufs Gaspedal treten? In diesem Fall muss man defin­i­tiv mit einem Bußgeld rech­nen. Eine Ausrede hat man hier also nicht.

zugeschneite Verkehrsschilder
Wer sich ausken­nt, braucht eigentlich keine Schilder.

Bei Schnee sollten Sie sowieso langsamer fahren.

Nicht nur die Verkehrss­childer son­dern auch die Wit­terungs­be­din­gun­gen geben die Fahrgeschwindigkeit vor. So gibt es die StVO vor. Das Tem­polim­it ist ver­schneit? Im Zweifel liegt der Schnee auch auf der Straße und Sie müssten ohne­hin langsamer fahren. Wer im Win­ter zu schnell fährt und deshalb einen Unfall verur­sacht, riskiert eine Menge. Fahren Sie also lieber vor­sichtig, beson­ders, wenn die Verkehrss­childer kaum zu lesen sind.

Sie haben eine Frage? Melden Sie sich bei uns!